Jetzt wird's warm...

... aber ich hab ihn dennoch genäht: den Schlafsack aus Flanell. Er ist richtig kuschelig, da er sowohl innen als auch außen aus Flanell besteht. Gefüttert hab ich ihn mit den Moltonlaken, die meine Mama mir schon als Unterlage auf mein Kinderbett gelegt hat. Mal sehen, ob drei Lagen zu warm sind. Ich hatte einfach überhaupt keine Ahnung, wieviel man davon sinnvollerweise nimmt. Momentan bin ich aber eh übervorsichtig. Tochter trägt unter dem Nickischlafanzug noch Strumpfhose und Body. Das soll jetzt aufhören.


Verwendet hab ich Znage und Druckknöpfe von Snaply. Würde ich für den nächsten Schlafsack nicht mehr machen. Gerade bei dickeren Lagen sind die Prymdruckknöpfe um Welten überlegen.



Schnitt: Durchschlafsack von Thelina
Stoffe: Flanell aus dem Stofflager
Verlinkt mit: Kiddikram, Meitlisache

Kommentare