Wickelfix für die jüngste Puppenmami

Für meinen Sohnemann hatte ich damals ein ganz praktisches Teil genäht,den Wickelfix. Irgendwo hatte ich das damals gesehen und nachgebaut. Inzwischen wickel ich ja nu noch die kleine Dame und beim zweiten Kind ist sowieso alles anders; man macht sich weniger Gedanken. Der Wickelfix hat daher einen neuen Besitzer bekommen.

Als jetzt das Thema Puppen immer interessanter wurde, hab ich - das habt ihr ja bereits gemerkt - angefangen, mich auf Puppenkleidung zu spezialisieren. So langsam hab ich raus, welche Schnitte mit welchen Anpassungen unseren beiden Puppen passen. Auch drei Windeln hab ich bis jetzt schon fertig gestellt. Da stellte sich bei mir natürlich die Frage, wie das Puppenbaby gewickelt werden soll. 


Ich hab einfach losgelegt, ohne Schnitt dafür mit Patchworklineal. Wichtig war mir, dass ich die Leidenschaft meine Tochter, Dinge zu öffnen und zu schließen damit befriedigen kann. Daher gibt es jede Menge Druckknöpfe, Klettverschluss und Reißverschluss.
Zuerste genäht hab ich dieses kleine Täschchen, das sich mit Druckknöpfen befestigen lässt. Das war übrigens auch das erste, was meine Tochter solo in der Hand hatte. 


Der mittlere Teil ist ein Rechteck, das in etwa die Länge der Puppe haben sollte. Ich war auch etwas sparsamer; das ist sicherlich Geschacksache. Ich habe für die Außenseite Cord und für die Inneseite - weil abwaschbar und bei (Puppen)Babys absolut erforderlich - Wachstuch verwendet. Den Cord hab ich mit ganz dünner Viseline verstärkt.
Für die Auflage hab ich ein Handtuch zerschnitten, mit Schrägband eingefasst und mit Klett auf der Unterseite versehen. Auf dem Wachstuch befindet sich das Gegenteil des Kletts. So kann die Puppenmami die Auflage bei Bedarf in der noch nicht vorhandenen Puppenwaschmaschine reinigen.


Das zweite Seitentäschchen hat drei kleine Fächer, in die Wechselwäsche verstaut werden kann. 


Beim Zusammenlegen hab ich dann festgestellt, dass man auch hier noch eine hübsche Funktion zum Verschließen hätte einbauen können. Nun gut, beim nächsten Mal vielleicht.




Schnitte: eigener
Stoffe: Restekiste
Verlinkt mit: Kiddikram, Meitlisache, Sew Mini, Freutag

Kommentare

  1. Das ist ja eine süße Unterlage! Ich finde es so schön, dass Du Deiner Tochter so viele Puppensachen selber machst. Ich hoffe, ich komme auch in den Genuss, meiner Tochter solche Sachen nähen zu dürfen :)
    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
  2. Der Wickelfix ist wirklich toll geworden! Da hast du bestimmt eine überglückliche Puppenmama zu Hause. Nicht mehr lange und ich darf sowas auch nähen. :)
    LG Nadine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen