So ein Firlefanz...

... sagt mein Mann und lacht. Lange hab ich das Nähen dieses tollen Teils vor mir hegeschoben; wie immer, wenn Schnittmusteanpassungen erforderlich sind. Dabei ist es wirklich kein Hexenwerk und Puppe Lisa freut sich, dass sie nicht mehr frieren muss.


Für Stampler Nummer zwei hab ich wieder wild aus der Restekiste kombiniert und bin super zufrieden. Genäht hab ich hier Größe 40-45 mit kurzem Arm und langem Bein bei tiefem Schritt.

 


Nummer eins, mein Testobjekt, war eigentlich für die Babypuppe gedacht aber 35-40 war dann doch zu groß. Hier hab ich lange Ärmel, lange Beine und tiefen Schitt kombiniert. Dieser Anzug sucht noch einen neuen Besitzer. Mal sehen, ob die Tochter unserer Tagesmutter eine passende Puppe hat.


 


Auch die Schlafanzugversion des Feebooks hab ich getestet. Hat man einmal die erforderlichen Anpassungen für eine bestimmte Puppe ermittelt, so sind die Anzüge schnell genäht.


Schnitte: Puppenjumper von Filefanz
Stoffe: Restekiste
Verlinkt mit: Kiddikram, Meitlisache, Freutag


Kommentare

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups,was ist denn da passiert? Den Eintrag wollte ich aber nicht löschen.

      Löschen
  2. Total schön, die Stoffe sind klasse, richtig schön Farbenfroh <3 <3
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Also ich mag diesen süßen Firlefanz sehr. Toll , wenn Püppchen nicht mehr frieren müssen und dabei so schick aussehen. LG maika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen