Rollschneiderklingen - meine Erfahrungen im letzten Jahr

Vor etwa einem Jahr hab ich begonnen, mich ausgiebiger mit dem Thema Rollschneider - hier findet ihr den Post - zu beschäftigen. 



Ich hab inzwischen viele der Billigklingen von Patchwork-Pro - beispielsweise über Amazon zu bestellen - verwendet und würde jetzt sagen, dass die qualitativ etwas schlechter abschneiden als die Oiginalklingen. Insbesondere ist es immer wieder der Fall, dass eine Klinge bereits vor der Verwendung Macken hat oder nicht richtig scharf ist. Außerdem sind die Klingen gefühlt schneller stumpf als das Originaprodukt von Olfa oder Prym. Ich hab mir auch die Bewertungen anderer Käufer bei Amazon angesehen und festgestellt, dass die zu dem selben Ergebnis gekommen sind. Auch die Verpackung der Klingen - eine dünne Tüte - wurde immer wieder bemägelt.


Was ich mir vorgenommen hab ist das mal in etwa preislich zu vergleichen. Bei einem Preis von ca. 10,89€ für 10 Stück inklusive Lieferung sind die Billigklingen in der Tat unschlagbar. Allerdings ist bei mir der Ausschuss gefühlt bei mindestens 50%; berücksichtigt hab ich dabei noch nicht die Tatsache, dass die Klingen schneller stumpf werden. Bei Amazon hab ich inzwischen auch sehr günstig ein Set aus 10 Olfa-Klingen entdeckt; auch versandkostenfrei. Die Bewertungen hier sind tadellos. Man zahlt jedoch 20,50€ für 10 Klingen.


Ich persönlich werde mir in Zukunft wieder die Originalklingen besorgen. Da ärgere ich mich weniger über defekte Klingen. Und das Angebot von Amazon ist wirklich sehr verlockend.

Kommentare