Nix bleibt liegen

Das Weihnachts- und Geburtstaggeschenk für den Schwiegepapa ist ein Jogginganzug. Die Hose, die es mogen geben wird, ist bereits fertig. Passend dazu wird es noch eine Jacke geben, für die mir aber tatsächlich noch ein paar Zutaten fehlen. Damit ich nicht wieder so viele Reste liegen hab, hab ich gleich einen Hoodie für meinen Sohnemann genäht.


Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/2015 und vom Material eigentlich für Jersey gedacht. Diesmal war ich abe schlau und hab das Schnittmuste erstmal mit dem bewährten Raglanschnitt von Pauline verglichen und siehe da... deutlich weiter. Damit war eine Eignung für Sweat klar.


Ich wollte diesmal was ganz Schlichtes nähen. Der Pulli ist noch groß und wird erst im Frühjahr bis Sommer passen. Dann ist der Sohnemann vier und ich befürchte, dass die Akzeptanz bei einigen Stoffen stark abnehmen könnte.


Das Töchterchen, das heute schon Ferien hat und den Tag mit Mama und Papa alleine verbringen darf, ist jedenfalls begeistet.




Schnitt: Drachenhoodie aus der Ottobre 1/2015
Stoffe: Sweat grau crop von Hilco, Lillestoff Sweat eisblau, Jerseyreste von Lillestoff und Stoffonkel
Verlinkt mit: Kiddikram, Made4Boys

Kommentare

  1. Der ist ja cool! Die Applikation finde ich besonders toll. Schlicht aber wirkungsvoll :)

    AntwortenLöschen
  2. Hab mir schon gedacht, dass dir das gefällt. Ist irgendwie ein bisschen dein Stil. Wir haben den Schnitt auch schon probiert. Noch etwas groß abe ansonsten passt der echt gut.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen Kommentar bei mir; hab dir auch gleich mal einen Besuch abgestattet :)
    Die Idee mit den Dreiecken auf dem Pulli ist super! Eignet sich gut für Stoffreste, merk ich mir ;)
    LG, Esther

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen