MMM - Kreuzkleid in Tunikalänge

Juhu, endlich kann ich mal wieder ein Teil aus meiner Nähvorhaben-Liste streichen. Wieder kam für das erste Probeteilchen der Stenzojersey vom Stoffmarkt zum Einsatz. Vielleicht hätte ich hier gleich fünf anstatt drei Meter mitnehmen sollen?


Ich bin hin und weg von dem Schnitt. Da passt einfach alles. Ich hab extra ganz brav bei mir die Brusthöhe ausgemessen - und kam wie erwartet zu dem Ergebnis, dass ich eine tiefe Brust habe. Daher sitzt es auch am Ausschnitt super.


Das erste Mal hab ich bei meiner Coverstich die Kettenstich Funktion ausprobiert. Dazu hab ich die Oberfadenspannung von 4 auf 2 heruntergesetzt. Das Stichbild ist super geworden und ich bin echt froh, dass ich das ausprobiert habe. Bei der Desire 3 musste man noch mehr umstellen, um die Kettenstichfunktion zu nutzen. Werde ich jetzt sicherlich öfters machen.


Die Ärmel hab ich mit dem Bandeinfasser der Coverstich eingefasst. Hat trotz der Raffung super funktioniert. Bin ich froh, dass ich mir die Variante mit dem Rechen besorgt habe. Der ganze Einfasser ist anders konzipiert als der für die Desire und damit lässt sich der Jersey wesentlich einfacher zwischen den vorgefalteten Bündchenstreifen legen. 



Ein bisschen gecovert hab ich dann auch noch.




Und weil mal wieder kein Fotograf zur Seite steht seht ihr hier nur ein paar kreativ von mir selbst erzeugte Bildchen.





Schnitt: Kreuzkleid in Tunikalänge von Schnabelina
Stoffe: gemusterter Jersey von Stenzo, Bündchern von Lillestoff

Verlinkt mit: MMM

Kommentare

  1. Wow - ein ganz tolles Oberteil. Es steht Dir nicht nur perfekt, sondern ist auch farblich einfach wunderschön!

    Den Stoff habe ich mir (allerdings als so 0,5m-Rollen) auch vom Stoffmarkt mitgenommen und musste für mein Probekleid als Bindebänder herhalten ;-)

    Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. SChaut toll aus deine Kreuzkleidtunika.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen