Kindergartenhosen im Dreierpack

Ich bleibe dabei; mein Lieblingsschnitt für Sohnemanns Sweathosen ist aus der Ottobre. Zugegebenermaßen liebäugel ich auch mit dem Täschling 2.0 aber ich finde auch, dass man nicht ständig Geld für Ebooks ausgeben kann. Inwischen nähe ich schon so lang und viel, dass ich die Mehrzahl der Kinderschnitte aus der Ottobre recht gut hinbekomme. Gerade bin ich über einem ganz tollen Softshellanzug aus der aktuellen Zeitschrift. Würde meine geliebte Nähmaschine mich nicht gerade jetzt im Stich lassen, hätte ich den Anzug schon längst präsentiert.


Aus lauter Frust sind nun also drei Ufos fertig geworden. Ich muss zugeben, dass ich schon gar nicht mehr weiß, wie viele dieser Hosen mein Sohnemann eigentlich hat. Sie sind schnell genäht und super bequem. Man kann somit nicht genug davon haben. Gestern ist mir jedoch aufgefallen, dass auch die tollen, lang mitwachsenden Bündchen beim Lauffrad fahren nicht mehr ausreichen. Ich werde wohl die nächste Hose schon in der Größe 92 zuschneiden müssen. Der Sohnemann ist im Sommer heimlich gewachsen.


Die Covernähte gehen mir jetzt super von der Hand und auch der Garnwechsel ist ein Kinderspiel. Über meine Babylock Coverstich freue ich mich jeden Tag aufs Neue.




Besonders gern mag mein Sohn allerdings Hosen aus Nicki. Dieser ist vom Stoffmarkt in Fürth. Hatte direkt nach dem Kauf bereut, drei Meter diverser Farben gekauft zu haben aber - man glaubt es kaum - es ist fast alles aufgebraucht. Bei Nicki, so finde ich, ist der Unterschied zwischen guter und mittelmäßiger Qualität kaum zu merken. Gut, der Baumwollanteil variiert aber es gibt kein Peeling oder Auswaschen der Farbe.


Schnitte: Sweathose aus der Ottobre
Stoffe: Nicki vom Stoffmarkt, Bündchen von Kissa, Sweat von Hilco
Verlinkt mit: Kiddikram, Made4Boys

Kommentare