Ein Täschling kommt selten allein...

... denn Nummer eins wurde heute schon erfolgreich im Kindergarten getestet. Lange hab ich dem Ebook wiederstehen können aber bei der letzten 15% Aktion auf DAWANDA hab ich dann einfach zuschlagen müssen.



Mein Täschling ist aus einer sicherlich kaum getragenen Gerry Weber Jeans aus dem Bekanntenkreis. Kombiniert hab ich mit einem gepunkteten Babycord, einer gelben Paspel und einem braunen Bündchen. 


Der Schnitt ist wirklich etwas aufwändiger zu nähen; einfach deshalb, weil man viele Paspeln einarbeiten und Steppnähte anbringen kann.

 

Ich traue ja der alleinigen Verwendung von Bündchen nicht und habe daher ein dickes Gummiband eingenäht. BIn aber nicht wirklich zufrieden, weil sich beim Annähen alles verzogen hat. Und dabei hab ich diesmal alles vor dem Festnähen angesteckt.



Bei der Knopfleiste hab ich schöne Holzknöpfe verwendet .


Schnitt: Täschling 2.0 von Allerleikind
Stoffe: alte Jeans, Feincord aus Restekiste 
Verlinkt mit: Creadienstag, Kiddikram, Made4Boys

Kommentare

  1. Das ist ja ein schicker Upcycling-Täschling geworden! Das mit dem verzogenen Gummi fällt doch beim Tragen sicher nicht so auf, oder?

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen