Pullerbüx als Fitzelverwertung

Wer seine kleinsten Stoffrestchen verwenden will, der sollte für seine Jungs eine - bzw. viele - Pullerbüx nähen. Der Schnitt macht was her und das Höschen sitzt perfekt. Genäht hab ich Größe 92; hab aber in das Bündchen noch einen dünnen Gummi eingezogen, damit das Höschen besser hält. Und das praktische ist, dass man gerade in der warmen Jahreszeit bei so einer schicken Unterhose gar keine Shorts mehr braucht oder was meint ihr?












Schnitt: Freebook Pullerbüx von Lynaed
Stoffe: Restekiste
Verlinkt mit: Kiddikram, Made4boys, Ich näh Bio

Kommentare

  1. Das ist ja klasse! Da kann ich ja schön wild kombinieren. Die sehen wirklich toll aus, tatsächlich zu schade, um sie unter einer Hose zu verstecken.
    Davon werden wir jetzt auch einige brauchen :) Und dann ist es auch noch ein Freebook! Super!
    Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Die finde ich auch klasse. Bei uns brauchen wir davon auch gerade ne ganze Menge. Werde ich wohl mal ausprobieren.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Die Höschen sind total toll geworden!! Solche möchte ich meinem Sohn auch gerne nähen. Ich steh aber gerade ein bisschen auf dem Schlauch... Wie bekomme ich ein Gummi in ein Bündchen?? Beim Annähen ein Stück offen lassen, Gummi einziehen und dann erst das Bündchen komplett annähen? Kannst du Licht in mein Dunkel bringen? ;)
    Liebe Grüße Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab es bei den meisten Höschen tatsächlich so gemacht, dass ich das Bündchen fast angenäht habe und dann den Gummi hindurchgezogen hab. Du kannst aber genauso den Gummi zuknoten und in das bereits gefaltete Bündchen legen. Ist beim annähen etwas popeliger, weil man Bündchen und Gummi ziehen muss. Ich nähe mit der Overlock; da ist es grundsätzlich egal wie man es macht.
    Liebe Grüße Daniela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen