Sommershorts aus der aktuellen Ottobre

Endlich hab ich die Muße gehabt, die zugeschnittene Shorts fertig zu nähen. Eigentlich wollte ich sie ja gleich mit passendem Shirt präsentieren; hier will ich aber erst mal nach einem neuen Schnitt suchen. Nur Raglanshirts nach Klimperklein ist ja auch langweilig. Vielleicht teste ich mal das Kapuzenshirt, das auch in der aktuellen Ottobre - wie die Shorts - zu finden ist.

Wir haben allerdings nie das Problem, dass uns die Ottobre Schnitte zu weit sind. Im Gegenteil; ein genähtes Shirt hat nie wirklich gepasst, weil es einfach am Bauch und den Armen zu eng war. Daher teste ich immer gerne mal Schnitte aus und schreibe darüber.


Ich habe - anders als im Schnitt - den Bund noch mit einer zusätzlichen Kordel versehen. Ist nochmal ein zusätzliches Gimmick und nicht wirklich erforderlich. 



Auch eine Popotasche war im Schnitt nicht vorgesehen. Fand die Rückseite so ohne jedoch etwas langweilig.



(1) Anleitung: Wie für die Ottobre üblich kurz und knackig. Daher hab ich bei dieser Version den angedeuteten Schlitz gleich falsch zugenäht. Es gibt jetzt jedenfalls keinen. Werde ich aber bei der zweiten Variante sicherlich nachholen.

(2): Schwierigkeitsgrad: Für etwas geübte Nähanfänger überhaupt kein Problem. Es sind alle Nähte mit der Nähmaschine nähbar wenngleich ich zugeben muss, dass ich der Bequemheit wegen den Bund und die Seitennähte mit der Overlock genäht habe. 

(3) Passform: Die Hose sitzt perfekt und hat auch eine schöne Länge. 

(4) Material: Ich hab die Hose - wie in der Anleitung beschrieben - aus Baumwollpopeline genäht. 

Mein Fazit: Der Schnitt hat als Sommershort durchaus Potential; ich werde gleich nochmal nachlegen. Vielleicht teste ich dann mal eine Variante aus Baumwollstoff. Da hab ich noch so viele tolle Muster auf Lager.

Schnitt: Ottobre Design
Stoffe: Hilco und Stofflager
Verlinkt mit: Kiddikram, Made4Boys


Kommentare