Klimperkleines Mädchenjäckchen aus Hilco-Kuschelsweat

Heute zeige ich euch meine Nummer zwei aus der Serie der Jacken nach dem Schnitt von Pauline Klimperklein. Hierzu hab ich mal richtig in die Farbkiste für kleine Mädchen gelangt und alles herausgekramt, was es da zu finden gab.


Ich hab zwar - wie beschrieben - mit Stylefix gearbeitet, aber das Reißverschlusseinnähen bedarf doch noch ein bisschen Übung. Nicht überall hab ich es perfekt hinbekommen und das obwohl ich das Teil bestimmt viermal wieder herausgetrennt habe.


Diesmal wieder mit Aufhänger und einem farblich passenden Reißverschluss von Jajasio. Ich bin echt gespannt, ob die für den Preis von weniger als ein Euro lange bestehen bleiben. Naja, ein Mädchen von acht Monaten wird ihn vermutlich nicht ramponieren. 



Diesmal hab ich auch die Ärmelbündchen und den Saum gecovert. Bei letzterem musste ich ganz schön überlegen, wie ich das Bündchen dann später komplett angenäht bekomme. Aber das ist im Prinzip ganz einfach. Man näht es von der rechten Seite auf der direkt zwischen Bündchen und Stoff liegenden Covernaht an. Das fällt wirklich kaum auf. Und mal ganz ehrlich... solche gecoverten Bündchen liegen nicht nur besser, sondern sehen auch noch klasse aus oder?


Die Jacke hat übrigens schon den ersten Waschgang hinter sich und wartet auf ihre erste Liebkosung vom Bügeleisen.


Weitere Jacken folgen... als nächstes wollte ich mal versuchen, für den Großen einen Bademantel zu nähen. Dazu einfach eine Nummer größer zuschneiden und verlängern?


Schnitt: Jacke von Klimperklein in Gr. 74
Stoffe: Restekiste und Kissa-Bündchen
Verlinkt mit: MeitlisacheKiddikram

Kommentare