Endlich fertig gestellt

Wem geht das nicht so? Man schneidet was zu und kommt dann ewig nicht zum Nähen dieser Teile, weil immer etwas Anderes wichtiger ist. Bei mir kam noch die Tatsache dazu, dass ich nur Vorder- und Rückenteil zugeschnitten hatte, jedoch weder Ärmeln noch Bündchen, weil ich keine passenden Kombisstoffe da hatte. Nun gut; es ist vollbracht auch wenn die Größe 80 meinem Sohnemann nicht mehr passt.

(1) Kurzarmshirt mit Rollsaum

Nach dem Shirt der Zwergenvepackung II hab ich ein Kurzarmshirt aus Monsterjersey mit Ringelärmeln genäht. Für lange Ärmel hat der Stoff nicht gereicht, aber irgendwie war es mehr als ein kurzer Arm. Da hab ich kurzerhand endlich mal den Rollsaum meiner Overlock ausprobiert und bin beigeistert!






(2) Langarmshirt aus Biojersey

Aus super kuscheligem Biojersey hab ich dieses Shirt mit langen Ärmeln genäht. Ausprobiert habe ich hier einen neuen Zierstich zum Absteppen der unteren Shirtnaht. Dabei wäre ich fast verrückt geworden, weil die Nähmaschine immer wieder Stiche ausgelassen hat. Dennoch, nach mehrfachem Auftrennen sieht es richtig gut aus.




(3) Body mit amerikanischem Ausschnitt

Viele kleine Fische zieren diesen Body aus Biojersey. Alle Ränder hab ich mit Jersey gesäumt. Mal wieder bin ich zu der Einsicht gekommen, dass ich mir dringend eine Coverlock zulegen muss. Das mit den Zierstichen zum Absteppen elastischer Nähte ist irgendwie nicht wirklich der Hit. Immer wieder gewellte Nähte, gerissene Fäden und ungleichmäßiges Stichbild. Wenn ich daran denke, dass ich bald auch für mich etwas Nähen möchte, absolut unschön.











Kommentare